Analytik von Trifluoracetat (TFA)

Trifluoracetat (TFA) ist das Salz der Trifluoressigsäure, einer starken Carbonsäure, die für verschiedene industrielle Anwendungen benötigt wird, aber auch als Abbauprodukt von Pestiziden, Kältemitteln oder Kunststoffen gebildet wird.

Einmal in die Umwelt gelangt, ist Trifluoressigsäure extrem langlebig. Die Säure ist sehr gut wasserlöslich und wird aufgrund ihrer chemisch-physikalischen Eigenschaften bei der Trinkwassergewinnung weder durch eine Bodenpassage noch durch derzeit übliche Aufbereitungsmaßnahmen zurückgehalten.

Die Trinkwasserverordnung weist keinen Grenzwert für Trifluoracetat aus. Das Umweltbundesamt hat aktuell für TFA einen gesundheitlichen Orientierungswert (GOW) von 3,0 µg/l festgelegt.

Das bwl hat eine Analysenmethode entwickelt, die es uns ermöglicht, Trifluoracetat in Wasser zuverlässig zu bestimmen. Sollten Sie Fragen zu Probenahme und Analytik haben, stehen wir Ihnen gerne mit unserem Fachwissen zur Verfügung.

Ihre Ansprechpartner im bwl sind:

Frank Brille
Tel. 0202 569-4311

Henrike Kreft
Tel. 0202 569-4315

Zurück